Koenigsegg CCX – Ein Luxus-Sportwagen

Der schwedische Automobilhersteller Koenigsegg brachte im Jahr 2006 den CCX auf den Markt. Der Grundgedanke bei der Entwicklung dieses Fahrzeuges war, dass ein Auto für die ganze Welt geschaffen werden soll, welches die Umweltrichtlinien einhält. Die Namensgebung ist durchdacht und bedeutet Wettbewerb Coupe X. Das X, welches Bezug auf die römische Zahl 10 nimmt, soll an die Markteinführung des ersten CC im Jahr 1996 erinnern. Zwischen 2006 und 2010 wurden lediglich 14 Koenigsegg CCX produziert.

Was hat der Koenigsegg CCX zu bieten?

koenigsegg ccx

Ein Koenigsegg CCX – Foto: Trubble, flickr.com

Die Leistung des Koenigsegg CCX überragen die Möglichkeiten vieler anderer Sportwagen. So bringt der der 4,7 Liter Twin V8 Kompressermotor eine Leistung von 806 PS. Beim Bau des Motors spielten Formel 1 Komponente eine Rolle. Dies bedeutet, dass eine Trockensumpfschmierung mit separater Ölpumpe, interner Kühler für die Kolben und der Möglichkeit, dass ein Sperrdifferential zugeschaltet werden kann. Sowohl die normale, wie auch die automatische Ausführung sind mit einer 6-Gang-Schaltung ausgestattet. Durch die Fertigung vieler Bauteile aus Kohlefaser konnte das Gewicht deutlich reduziert werden. Es ist das erste Fahrzeug, die Räder aus Kohlefaser in der Sonderausstattung anbieten. Die Verschraubung erfolgt über eine zentrale Mutter.

Von 0 auf 100 km/h in 3,2 Sekunden

Der Koenigsegg CCX kann innerhalb von 3,2 Sekunde von 0 auf 100 Km/h beschleunigen. Für die Beschleunigung von 0 auf 200 Km/h werden 9,8 Sekunden benötigt. Die Höchstgeschwindigkeit misst 395 Km/h. Dadurch eignet sich der Koenigsegg CCX ideal für Highspeed Driften. Mit einer solch hohen Geschwindigkeit und Übung kann das Fahrzeug während der Fahrt quer gestellt und nach der Kurve die Fahrt wieder normal aufgenommen werden. Noch höhere Geschwindigkeiten und Möglichkeiten zum Highspeed Driften bieten die Varianten des CCX.

Die Varianten des Koenigsegg CCX

Der schwedische Automobilhersteller hat nicht nur den CCX, sondern auch weitere Varianten dieses Fahrzeuges auf den Markt gebracht. Dies sind der CCXR und CCXR Trevita. Beim CCXR handelt es sich um eine umweltfreundlichere Version, die mit Ethanol und Benzin mit 98 Oktan angetrieben wird. Durch modifizierte Einspritzdüsen wird eine bessere Boost Wirkung auf die Kompressoren bewirkt. Bei Ethanol Betrieb wird eine Leistung von 1018 PS erreicht, was eine Höchstgeschwindigkeit von über 400 Km/h mit sich bringt. Der Verbrauch liegt mit 22 Litern fünf Liter über dem CCX. Eine Besonderheit ist der Koenigsegg CCXR Trevita, welches nur dreimal gebaut wurde. Es ist das erste Fahrzeug in dem anstelle der schwarzen Kohlefasern beschichte Fasern zum Einsatz kommen. Die Fasern sind mit einem Diamant Finish versehen. Die Extras dieses Fahrzeuges überschatten das Grundmodell bei Weitem. Der Preis liegt bei 3400000 Euro, weshalb sich dieses Fahrzeug in die Liste der teuersten Fahrzeuge weltweit reihen kann.