Der Nissan Skyline – nicht nur ein Sportwagen aus Japan

nissan skyline rennwagen

Auch immer wieder im Rennsport im Einsatz – der Nissan Skyline

Jetzt denken viele, vor allem junge Leute, direkt an einen japanischen Sportwagen. Das ist zwar nicht falsch, aber der Nissan Skyline hat mehr zu bieten als nur ein Aussehen als Sportwagen. Die Version als Sportwagen ist die wohl bekannteste Bauart, aber auch die Limousine dürfte gerade bei älteren Autoliebhabern bekannt sein. Der Grund liegt in der langen Produktionszeit des Nissan Skyline. Denn dieser wird bereits seit 1957 gebaut und verkauft.

In den weit über 50 Jahren wurde der Skyline unter anderem als Limousine, Kombilimousine, Kombi, Coupé und Cabriolet von Nissan hergestellt. Damit wurde ihm eine weite Palette geschaffen und es wurde sehr viele Kunden erreicht. Gerade in den USA, in Japan und im asiatischen Raum ist der Skyline sehr verbreitet und wurde dort auch vorrangig verkauft.

Der erste Nissan Skyline war noch ein Prince mit 60PS

Das erste Fahrzeug, welches unter der Bezeichnung Skyline lief, war der Typ ALSI-1. Dieser wurde ursprünglich von der Marke Prince entwickelt und anschließend, nach der Übernahme durch Nissan, dort mit in das Programm aufgenommen. Mit dem 1,5-Liter-Vierzylindermotor erreichte der Nissan sagenhafte 60 PS. Das war im Jahr 1957 recht viel und die möglichen Ausstattungsvarianten waren die Basis- und Deluxe-Version. Im Jahr 1962 kam außerdem noch der Skyline Super mit einem 1,9-Liter-Vierzylinder Motor und maximal 91 PS hinzu.

Als zweiter Vertreter in der Skyline Modellreihe folgte die S50-Version. Dieser wurde von 1963 bis 1968 hergestellt. Als Antrieb wurde ein verbesserter 1,5 Liter Benzinmotor und zusätzlich noch ein 2,0 Liter Motor verwendet. Jeweils mit 54 und 94 kW Leistung.

Die neueren Modelle des Skyline mit 330 PS

Zu den neuesten bzw. jüngsten Modellen des Nissan Skyline gehört die Version V35 und V36. Die erste Baureihe wurde von 2001 bis 2006 gebaut und anschließend folgte die V36 Baureihe bis heute. Es wurden in beiden Reihen nur Benzinmotoren eingebaut. Diese reichten vom 2,5 Liter Motor bis zur leistungsstarken Variante mit 3,7 Liter-V6-Motor.

Die GT-Version des Skylines ist als Coupé aufgebaut und besitzt den starken V6-Motor mit sagenhaften 330 PS. Wobei der eigentliche Nachfolger des beliebten Sportwagen der jungen Tuningliebhaber der Nissan GT-R ist. Dieser wird seit 2008 produziert und hat die eigentliche Form und das Design des ursprünglichen Nissan Skyline GT-R R34. Aber hier ist Vorsicht geboten, denn der Skyline GT-R ist nicht das Gleiche, wie der Nissan GT-R. Das sind beides separate Fahrzeuge, auch wenn der Nissan GT-R der Nachfolger des Nissan Skyline ist.